Stellungnahme

Die Wirkung von Oreganoöl: ein Kraut mit heilenden Eigenschaften

Die meisten Menschen werden Oregano mit der italienischen Küche in Verbindung bringen. Wahrscheinlich haben Sie selbst etwas Oregano im Gewürzregal. Doch dieses besondere Kraut kann auch in anderen Bereichen eine positive Wirkung entfalten, nämlich in Form eines ätherischen Ölextrakts.

Ätherisches Oreganoöl hat potenziell antibakterielle und antivirale Wirkungen auf den menschlichen Körper. Carvacrol, der Wirkstoff im Oregano-Öl, ist der Inhaltsstoff, der diese Eigenschaften ermöglicht. Kräuter wie Thymian, Bergamotte und Kräuterkirsche enthalten ebenfalls viel Carvacrol.

Generell ist Oreganoöl für seine sehr starke Heilwirkung bekannt. Seien Sie also auf jeden Fall vorsichtig mit der Dosierung, da die Wirkung sehr schnell eintreten kann.

Es ist auch eine der beliebtesten Arten von ätherischen Ölen, die im Online-Shop von Pure Health Store angeboten werden. Wir laden Sie ein, die Heilkraft dieser vielseitigen Pflanze selbst zu entdecken:

Carvacrol und Tymol: die Wirkstoffe

Wenn wir über ätherisches Öl aus Oregano sprechen, reden wir hauptsächlich über die positiven Wirkungen von Carvacrol und Tymol. Aber was sind diese natürlichen Bestandteile wirklich, und was bewirken sie in unserem Körper?

Carvacrol ist das "Wundermittel" der Natur zur Stärkung unseres Immunsystems. Seine starken antibakteriellen, antiviralen und antifungalen Eigenschaften sind beeindruckend. Außerdem ist sie reich an Antioxidantien, die freie Radikale in unserem Körper bekämpfen.

Die positiven Auswirkungen der tymol sind weniger umfassend untersucht worden, aber die Wissenschaft legt nahe, dass die antibakterielle Wirkung des Inhaltsstoffs besonders gut für die Hautgesundheit ist. Außerdem kann es das Haarwachstum anregen (wie auch beliebte Alternativen wie Rosmarinöl).

Die beiden Wirkstoffe des Oreganoöls (Carvacrol und Tymol) haben eine ausgeprägte reinigende Wirkung auf unseren Körper. Das liegt vor allem an der antibakteriellen und antiviralen Wirkung, die von den Bestandteilen ausgeht.

Wie wird Oreganoöl verwendet?

Es gibt zwei Möglichkeiten, Oregano-Öl zu verwenden: durch äußerliche Anwendung auf dem Körper oder durch orale Einnahme (Schlucken durch den Mund). Das Mittel kann täglich angewendet werden, allerdings nur in begrenztem Umfang. 

Da es im Vergleich zu anderen ätherischen Ölen relativ stark ist, ist es wichtig, bei der Verwendung des natürlichen Extrakts genau auf die Dosierung zu achten.

Zur inneren Anwendung kann Oregano-Öl täglich in einer Dosierung von 2 bis 4 Tropfen pro Tag verwendet werden. Die Tropfen können eventuell mit Wasser oder einem Trägeröl gemischt werden, um die orale Einnahme zu erleichtern. Dies kann auch den bekannten Nebenwirkungen wie Brennen oder Trockenheit im Hals entgegenwirken. Außerdem werden Verdauungsbeschwerden reduziert.

Wenn Sie Oregano-Öl zur äußerlichen Anwendung bei Nägeln, Hautwunden oder Hautpilz verwenden wollen, kann eine ähnliche Dosierung verwendet werden. Hier ist es besser, ein paar Tropfen des Oreganoextrakts mit einem Trägeröl zu mischen. Die Mischung kann direkt auf die Haut aufgetragen werden.

Aus diesem Grund wird Oregano-Öl häufig gewählt

Die heilenden Eigenschaften der Oregano-Pflanze haben viele praktische Anwendungsmöglichkeiten. Die meisten Menschen entscheiden sich speziell für ätherisches Oregano-Öl, weil es eine starke Wirkung bei einer sehr niedrigen Dosierung hat. So kann man mit einer Flasche des natürlichen Extrakts mehr erreichen.

Im Hinblick auf die spezifischen Vorteile, die Oregano-Extrakte den Anwendern bieten können, sind die folgenden Heilwirkungen für viele Anwender von besonderem Interesse:

  • Bekämpfung von Bakterien: Natürliche Desinfektionsmittel sind oft mit ätherischen Ölen angereichert, die antibakterielle und antivirale Eigenschaften haben. Diese Eigenschaften sind auch im Oreganoöl enthalten.
  • Pilzinfektionen stoppenÄußerliche Anwendung des ätherischen Oregano-Extrakts bei Nagelpilz oder anderen Pilzen auf der Haut kann möglicherweise helfen, diese zu bekämpfen.  
  • Verlangsamung der AlterungOregano: Das Oregano-Kraut ist von Natur aus reich an Antioxidantien, die freie Radikale im Körper bekämpfen. Viele Anwender glauben, dass das Vorhandensein von Antioxidantien die Alterung verzögern kann.
  • Ausleitung toxischer Substanzen: Der kraftvolle Extrakt dieser Pflanze beseitigt nicht nur freie Radikale in unserem Körper, sondern wird auch verwendet, um andere Arten von toxischen Substanzen loszuwerden. Auf diese Weise soll sich der Körper besser reinigen.
  • Stimulieren Sie den KreislaufDie Methode, die dieses ätherische Öl verwendet, um Abfallprodukte im Körper zu entsorgen, ist der Blutkreislauf des Körpers. Die Wissenschaft geht davon aus, dass es dazu beitragen kann, Stauungen im Blut zu verringern.
  • Verbesserung der VerdauungDas Medikament soll die Verdauung ankurbeln, die Darmflora verbessern und auch den Appetit steigern.
  • Gegen InsektensticheDie Wirkstoffe des Oregano (Cavacrol, Thymol) helfen hervorragend bei der Abwehr von Insektenstichen. Viele stechende Insekten mögen diese Stoffe nicht.
  • Linderung von SchmerzenWissenschaftlich gesehen ist die Schmerzlinderung einer der möglichen Vorteile von Oreganoöl. Eine höhere Dosierung könnte mehr Schmerzen bekämpfen, aber seien Sie sich bewusst, dass dies mit anderen Risiken verbunden ist.

Mögliche Risiken von Oreganoöl

Die gewählte Dosierung von Oregano-Öl ist äußerst wichtig, da das Naturheilmittel ist in großen Mengen giftig. Halten Sie sich daher immer an die Höchstmenge von 2 bis 4 Tropfen pro Tag.

Der konzentrierte Extrakt ist sehr stark. Selbst wenn man nur ein paar Tropfen über die empfohlene Tagesdosis hinaus nimmt, können gesundheitliche Probleme auftreten. Magenprobleme sind die häufigsten Beschwerden bei Menschen, die zu viel Oreganoöl eingenommen haben. Auch Beschwerden wie ein trockener Hals und ein brennendes Gefühl in Mund, Rachen, Speiseröhre oder Magen können schnell auftreten. Eine niedrige Dosierung ist also auf jeden Fall wichtig.

Außerdem kann der natürliche Extrakt bei einigen Anwendern das Risiko von Blutungen erhöhen, insbesondere wenn er in Kombination mit anderen Nahrungsergänzungsmitteln verwendet wird. Bei der Kombination mit Medikamenten ist es wichtig, zuerst Ihren Arzt zu konsultieren.

Oreganoöl kann auch eine harntreibende Wirkung haben. Das bedeutet, dass Ihre Nieren härter arbeiten und Sie für eine kleine Besorgung öfter auf die Toilette gehen müssen.

Bei einigen Personen kann es zu Hautausschlägen kommen, wenn Oreganoöl auf die Haut aufgetragen wird. Testen Sie daher das Mittel mehrere Tage lang, bevor Sie es äußerlich auf Haut oder Nägel auftragen.

Entdecken Sie die heilenden Eigenschaften des Oreganoöls

Die Natur ist voller Heilkräfte, wie die Anwender bei der starken Wirkung von Oreganoöl schnell feststellen. Das Kraut ist so wirksam, dass hohe Dosen sehr gefährlich sein können. Achten Sie daher immer auf die Dosierung, bevor Sie das Mittel anwenden.

Wir möchten Sie einladen, das hochprozentige Oreganoöl unserer griechischen Qualitätsmarke Evergetikon zu probieren. Die vielen positiven Wirkungen des natürlichen Extraktes für ein breites Anwendungsspektrum machen Oreganoöl absolut probierenswert.